In unserer Einkaufsliste finden Sie alles, was Sie für Haltung und Pflege einer Katze unbedingt benötigen.

Es ist soweit – schon bald wird Ihr neuer Mitbewohner Sie mit seiner Anwesenheit erfreuen. Bevor die Katze jedoch zu Ihnen nach Hause kommt, müssen Sie noch eine Reihe von Dingen besorgen. YaaCool verrät Ihnen, was Sie brauchen, damit Ihre Katze sich bei Ihnen wohlfühlt!

Allgemeine Tipps

Bei der Anschaffung von größeren Gegenständen wie zum Beispiel dem Kratzbaum empfiehlt es sich, frühzeitig nach Schnäppchen Ausschau zu halten. Insbesondere Internethändler oder Auktionshäuser wie ebay.de bieten häufig herausragende Angebote. Doch auch bei den großen Supermarktketten wie Lidl oder Aldi gibt es gelegentlich gute Katzenartikel für preisbewusste Tierfreunde.

Transportbox

In Zoohandlungen gibt es für Katzen geeignete Transportboxen aus Kunststoff zu kaufen. Meist lassen sich diese Boxen auseinanderbauen. So kann man störrische Katzen leichter herausholen. Ein weiterer Vorteil der Kunststoffboxen: Sie lassen sich, falls die Katze während des Transports uriniert, leicht reinigen. Es ist sinnvoll, ein Handtuch in die Box zu legen. Den rutschigen Kunststoffboden finden die meisten Katzen wenig angenehm.

Spielzeug

Beim Spielzeug können Katzenbesitzer kreativ werden und so ein bisschen Geld sparen. Statt speziellem Haustierspielzeug aus dem Fachhandel wird Ihre Katze auch mit improvisierten Spielgelegenheiten zufrieden sein. Das alte Klischee der mit einem Wollknäuel spielenden Katze etwa hat seine Berechtigung – probieren Sie es einfach mal aus. Eine weitere beliebte Spielgelegenheit ist die sogenannte Katzenangel. Dabei handelt es sich um einen Stock – 60 Zentimeter sind eine gute Länge – an dessen Ende ein Gummiband oder eine Schnur angebracht ist. Am Ende der Schnur wiederum befestigt man ein paar Federn, ein bisschen aufgerollte Wolle oder irgendetwas anderes, das die Aufmerksamkeit Ihrer Katze erregt. Mithilfe dieses improvisierten Spielzeugs können Sie dem Jagdtrieb Ihrer Katze entgegenkommen. Achten Sie sowohl bei selbstgebasteltem als auch bei im Laden gekauftem Spielzeug immer darauf, dass Ihre Katze sich nicht daran verletzen kann. Wie bei Babys sollte zudem darauf geachtet werden, dass kleine Teile leicht verschluckt werden können.

Bürsten

Für die Fellpflege eignet sich eine Bürste aus dem Fachhandel am besten.

Kratzbaum oder Kratzbrett

Katzen wetzen gerne ihre Krallen. Wenn Sie verhindern möchten, dass Ihre Katze sich an Ihrem Lieblingssofa vergeht oder die Tapete von den Wänden holt, dann müssen Sie Ihr einen Kratzbaum oder ein Kratzbrett kaufen. Ein Kratzbaum besitzt oft mehrere Plattformen und kleine Höhlen. Die Katze wird Ihnen die Anschaffung eines großen Kratzbaums danken, schließlich klettern Katzen gerne und nutzen die Schlafgelegenheiten im Kratzbaum gerne zum Ausruhen. Ein Kratzbrett hingegen ist ein einfaches Brett, dass mit einem Faserstoff wie Sisal bezogen wurde.

Katzenklo

Pro Katze sollte mindestens ein Katzenklo zur Verfügung stehen. Herkömmliche Modelle bestehen aus Kunststoff und haben eine Umrandung, die man abnehmen kann. Die Umrandung gewährleistet, dass die Katze sich gut abstützen kann und dass möglichst wenig Katzenstreu durch daneben fliegt.

Schaufel fürs Katzenklo

Katzenhalter sollten jeden Tag sämtlichen Kot aus dem Katzenklo entfernen. Das macht man am besten mit einer Sieb-Schaufel aus der Tierhandlung. Mit dieser kann man leicht die Exkremente aus der Katzentoilette herausholen.

Katzenstreu und Futter

Auf keinen Fall vergessen sollte man Katzenstreu und Futter. Wenn Sie vom Vorbesitzer nicht erfahren haben, welche Streu und welches Futter Ihre Katze bevorzugt, nehmen Sie einfach jeweils eine Sorte aus dem Laden mit und probieren Sie sie aus.

Was Sie nicht brauchen

Im Fachhandel gibt es eine Vielzahl von Katzenliegen und -höhlen. Die Anschaffung solcher Möbel ist nicht unbedingt erforderlich. Katzen suchen sich nämlich in den meisten Fällen lieber ihre ganz eigenen Plätze – auf Sofas, Betten oder im Kleiderschrank.

Source